Horse Links Topliste
HorseLinks TopList
Karl-Ludwig Lackner
Karl-Ludwig Lackner

Nordrhein-Westfalen

Edles, temperamentvolles Reitpferd

ca.158 bis 165 cm

Alle Grundfarben

Ursprung

Die Senner wurden 1160 erstmalig als Pferdezucht des Lippischen Fürstenhauses
erwähnt. Die Zucht erfolgte bis Anfang des 20 Jahrhunderts im Sennergestüt Lopshorn,
die Haltung wurde halbwild im Teutoburger Wald und in der Senne durchgeführt.

Zuchtgebiet(e)

Allgemeines zur Pferderasse

Temperamentvolles aber rittiges Pferd.

Exterieur

Interieur

Hart, ausdauernd, robust, fruchtbar, spätreif, langlebig, leichtfuttrig und widerstandsfähig gegen Witterungseinflüsse

Zuchtgeschichte

Die Senner wurden 1160 erstmalig als Pferdezucht des Lippischen Fürstenhauses
erwähnt. Die Zucht erfolgte bis Anfang des 20 Jahrhunderts im Sennergestüt Lopshorn,
die Haltung wurde halbwild im Teutoburger Wald und in der Senne durchgeführt.

Durch gezielte Anpaarung von Arabischen-, Englischen-, Anglo Arabischen Vollblut- und
Sennerhengsten an eine geschlossene Stutenherde entstand in den letzten 3
Jahrhunderten ein edles, temperamentvolles, leichtes, mittelgroßes Reitpferd, dass
durch die halbwilde Aufzucht besondere Eigenschaften wie Gesundheit, Härte und
Ausdauer, Fruchtbarkeit, Langlebigkeit, Leichtfuttrigkeit, Widerstandfähigkeit gegen
Witterungseinflüsse, und Trittsicherheit in jedem Gelände entwickelt hat.
Von den ursprünglich vier Stutenfamilien existiert heute nur noch die David-Linie.
Als Senner gelten ausschließlich die Pferde, die sich in direkter mütterlicher Linie,
nachgewiesen an Hand des Sennerstutbuches (Staatsarchiv Detmold, Signatur: L
99,Fach B 25), auf die Familienbegründerin David, geboren 1725, zurückführen lassen,
und deren Väter Hengste der nachstehend beschriebenen zugelassenen Rassen sind.

Quelle(n)

http://www.senner.de

Foto-Galerie

Karl-Ludwig Lackner

Senner